Wärmebildkamera Feuerwehr: Brandbekämpfung & Rettungseinsätze

Wärmebildkamera Feuerwehr – Wärmebildkameras haben viele Einsatzgebiete.
Einer von denen ist der Einsatz bei der Feuerwehr, bei der die Wärmekamera schon unabkömmlich geworden ist.
Sie sind ein Helfer in fast jeder Situation und können einen Einsatz, eine Löschung oder eine Rettungsaktion massiv beschleunigen.
In folgendem bringen wir Ihnen ein paar Beispiele, für den Einsatz bei der Feuerwehr, näher.

Wärmebildkamera Feuerwehr – Einsatzmöglichkeiten

Lagebeurteilung

Einsatzvorbereitung bei der Feuerwehr

Einsatzvorbereitung bei der Feuerwehr

Bei einem Brand, beispielsweise in einem Haus ist es mithilfe einer Wärmebildkamera möglich die aktuelle Lage präzise zu beurteilen.
Durch die Wärmebildkamera, kann genau erkannt werden, in welchem Stockwerk es brennt und wie weit sich das feuer bereits ausgebreitet hat.
Durch diese Informationen können weitere Maßnahmen und welche Werkzeuge es zu benutzen gibt, schnell abgeklärt werden.

Brandbekämpfung

Nicht nur bei der Lage Beurteilung, sondern auch bei der Brandbekämpfung an sich, sind Thermografiegeräte für die Feuerwehr von großem Vorteil.
Sobald Rauch einen Raum erstmal eingehüllt hat, ist es für das Auge fast unmöglich, etwaige Personen noch zu erkennen.
Die Wärmebildkamera kann auch bei „Nullsicht“ durch den Rauch durchdringen und für eine bessere Orientierung beim Angriffstrupp sorgen.

Auch Brandherde können mithilfe der Wärmebildkamera Feuerwehr recht schnell erkannt werden.
Dadurch ist es möglich, die weitere Ausbreitung des Feuers frühzeitig zu verhindern.
Da die Brandherde durch die Wärmebildkamera erkannt wurde, kann das Löschkommando sowohl genauer- als auch Wassersparender agieren.

Nachlöscharbeiten

Wärmebildkamera Feuerwehr: Nachlöscharbeiten

Nachlöscharbeiten mithilfe einer WBK

Oftmals ist es so, dass sich selbst nach der erfolgreichen Löschung, noch einige Glutnester versteckt haben.
Diese sind ohne Hilfsgeräte nur sehr schwer auffindbar. Auch hier bietet die Wärmebildkamera wieder eine exzellente Einsatzmöglichkeit.
Glutnester werden schnell und zuverlässig erkannt, sodass diese beseitigt werden können.

Personensuche

Neben Löscharbeiten ist die Wärmebildkamera auch auf einem ganz anderem Gebiet ein guter Freund: Bei der Personensuche.
Sowohl bei der Personensuche im Brandfall, als auch bei der Personensuche bzw. Rettung im Verkehrsunfall oder bei der aufspürung vermisster Personen kommt die Wärmebildkamera zum Einsatz.
Regungslose Menschen können nach einem Verkehrsunfall mithilfe der Thermografie schneller geortet werden.
Vorallem Nachts ist das Einsatz einer Wärmekamera fast schon zur Pflicht geworden.

Anzeige

Gefahrgut

Ein LKW fähr mit Gefahrgut über die Autobahn und hat einen Unfall.
Nun gilt es herauszufinden: Wie hoch ist der Behälterfüllstand ? Hat der Behälter eine Leckage ? In welche Richtung läuft die Flüssigkeit aus ?
Solche grundsätzlichen Fragen können einfach und schnell mit dem Einsatz einer Wärmebildkamera beantwortet werden.
Auf Basis der Ergebnisses ist es nun möglich, den weiteren Einsatz zu planen.

Ambitionierte Studenten haben sich die Mühe gegeben und einen kompletten Internetauftritt erstellt welcher sich auf den Einsatz von Wärmebildkameras bei der Feuerwehr spezialisiert.
Wenn Sie mehr und detailreichere Informationen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Besuch dieser Seite.