Mit der Wärmebildkamera durch Wände schauen – ist das möglich ?

Mit Wärmebildkamera durch Wände schauen  – Man richtet eine Wärmebildkamera auf eine Wand und sieht die Umrisse der dahinter stehenden Menschen. Auch die Bewegungen der Menschen können Dank des Wärmebildgerätes wahrgenommen werden. Das ganze funktioniert natürlich, weil der Mensch Wärmestrahlung aussendet, die auf die Wand trifft und diese erwärmt. Diese Wärme wird mit der Wärmebildkamera wahrgenommen und dargestellt.
Soviel zur Theorie: Aber stimmt das ? Kann ich mit einer Wärmebildkamera durch Wände schauen ?

Die Antwort:

Um die Antwort ohne großes drumherum reden vorweg zu nehmen: Nein, man kann mit einer Wärmebildkamera nicht durch Wände sehen.

Es stimmt zwar, dass die Wärme mithilfe einer Infrarotkamera gemessen und bildlich dargestellt werden kann, allerdings geht die Körperwärme nicht so schnell auf eine Wand über.
Es dauert schon rechten lange und man müsste sich mit dem Körper gegen die Wand lehnen, bis diese Wand an Wärme gewinnt und dadurch messbar ist.
Selbst wenn man sich eine Zeit lang gegen die Wand lehnt, so wird bei der Messung von der anderen Seite der Wand lediglich ein Warmer Punkt festzustellen sein.
Und das auch nur, wenn eine wirklich gute und hoch empfindliche Wärmebildkamera zum Einsatz kommt.
Das ein Mensch bzw. die Körperwärme der Grund für den Warmen Fleck an der Wand ist, ist nicht erkennbar.
Im besten Fall hat eine Person gerade ausgiebig Sport betrieben und der Körper ist noch auf hochtouren. Er presst seinen kompletten Körper, ohne Kleidung, gegen die Wand, sodass sich seine Körperwärme direkt und Ohne Umwege auf die Mauer übertragen kann.
Selbst unter diesen Umständen dauert es noch recht lange bis eine Temperaturänderung an der Wand überhaupt messbar ist. Wenn das geschehen ist, ist der Körper bereits wieder abgekühlt und nur eine wirklich Leistungsstarke Kamera könnte den Wärmeunterschied in der Wand überhaupt wahrnehmen.
Generell gilt: Je besser die Wand oder die Mauer isoliert ist, desto schwieriger ist es, ein Thermobild der dahinterliegenden Objekte/Menschen zu erzeugen.

Aber bedeutet das, dass man generell nichts hinter einer Wand erkennen kann ?

Nein, sehr warme und unbewegliche Körper wie Heizungen oder Wasserrohre durch die heißes Wasser läuft, sind mithilfe eines Wärmebildgerätes bzw. einer Infrarot Kamera erkennbar.
In der Regel sind allerdings auch dann nur die groben Umrisse der jeweiligen wärme abgebende Objekte erkennbar. Aber auch das hängt natürlich von der Isolation der Wand bzw. Mauer ab.

Was ist denn mit einer Plane, einem Zelt oder eine Holzabtrennung ?

Im günstigsten Fall ist es tatsächlich möglich ein Wärmebild von Menschen hinter einer Plane, einem Zelt oder einer dünnen Holz Abtrennung zu erkennen.
Diese Gegenstände nehmen Wärme viel schneller auf und speichern diese auch viel schneller als eine isolierte Beton-Wand.
Damit ich mit einer Wärmebildkamera durch diese Materialien schauen kann, sind allerdings ein paar Voraussetzungen zu erfüllen:
1. Der Mensch bewegt sich nicht oder nur sehr langsam
2. Er befindet sich unmittelbar hinter dem Messobjekt
3. Das Wärmebild wird nicht durch ungleichmäßige Luftbewegung gehindert
4. Die dem Menschen abgewandte Seite ist mindestens genau so Warm oder Wärmer als er selbst

Anzeige

Generell ist es also nicht ohne weiteres möglich mit der Wärmebildkamera durch Wände zu sehen. Wenn die „Wand“ allerdings dünn und nicht isoliert ist (Zelt, Plane, o.ä.) ist es unter gewissen Voraussetzungen möglich die Umrisse der sich dahinter befindenden Personen zu erkennen.