Fieberthermometer Test – Die Top Modelle 2017 im Vergleich

Fieberthermometer Test – Ein Fieberthermometer  ist ein spezielles Thermometer zur Ermittlung der Körpertemperatur.
Dabei unterscheiden wir generell zwischen dem klassischem Fieberthermometer (Quecksilber-Fieberthermometer) und einem Ohrthermometer.
Klassische Fieberthermometer arbeiten mit einer Quecksilber-Spitze. Die Messung findet entweder im Mund, in der Achselhöhle oder im Rektum statt und dauert ca. 20 Sekunden.
Ohrthermometer hingegen arbeiten mit Infrarot. Die Messung dauert ca. 2-3 Sekunden und findet entweder im Ohr oder an der Stirn statt.

Ohr-Fieberthermometer bzw. Ohrthermometer die mithilfe von Infrarot die Körpertemperatur messen, werden immer beliebter.
Sie sind die kostenintensivere alternative zu den digitalen Fieberthermometer und arbeiten schneller und zuverlässiger.
Die Messung an sich wird körperlich gar nicht wahrgenommen und nimmt lediglich ein paar Sekunden in Anspruch.
Deswegen werden Ohr-Thermometer vor allem bei Kindern gerne eingesetzt.
In den vergangenen Jahren hat sich der Preis der Infrarot-Fieberthermometer deutlich reduziert, so dass sie inzwischen auch in ärztlichen Praxen und Kliniken ihren Einsatz finden.

In unserem Fieberthermometer Test haben wir für Sie die besten digitalen- und Ohr-Fieberthermometer Modelle 2017 verglichen

 reer 9840: Fieberthermometer
Braun Thermo Scan 7: Ohrthermometer / Fieberthermometer
iProven DMT 489: Stirnthermometer & Fieberthermometer
Fairywill ET Dolphin: Ohr- und Fieberthermometer, Ohrtermometer
reer 9808: Fieberthermometer Digital
Angebot auf AmazonAngebot auf AmazonAngebot auf AmazonAngebot auf AmazonAngebot auf Amazon
BESTSELLER
TOP PREIS LEISTUNG
KINDERS LIEBLING
Modellreer 9840 Digitales FieberthermometerBraun Thermo Scan 7 Infrarot OhrthermometeriProven DMT-489 Stirn und Ohr FieberthermometerFairywill ET- Dolphin Stirn und Ohr Fieberthermometerreer 9808 Digitales Fieberthermometer, Frosch
Preisca. 7,00€ca. 47,00€ca. 36,00€ca. 27,00€ca. 6,00€
Messzeit~ 30 Sek.~ 4 Sek.~ 2 Sek.~ 2 Sek.~ 30 Sek.
Messbereich 35° C bis 42° C35° C bis 42° C35° C bis 42° C35° C bis 42° C30,0°C bis 43°C
Beleuchtetes Display
Stirn-Messung
Ohr-Messung
Genauigkeit±0.1°C±0.2°C±0.2°C±0.2°C±0.1°C
Sonstiges Inkl. Batterien
Inkl. Hygiene Box
Inkl. Batterien
Inkl. Aufbewahrungs Box
Inkl. 21x Einmal-Schutzkappen
Age Precision
Inkl. Batterien
Inkl. Aufbewahrungsbeutel
100 Tage Geld zurück Garantie
Fahrenheit und Celsius Modus
Inkl. Batterien
Inkl. Reisetasche
Speichert 20 Messergebnisse ab
Schöne, ergonomische Form
Inkl. Batterien
Froschmotiv, ansprechendes aussehen
Wasserdicht
Anzeige

Fieberthermometer oder Ohrthermometer ?

Fieberthermometer Test
fieberthermometer baby
fieberthermometer ohr

Worauf beim kauf eines Fieberthermometers achten ?

Fieberthermometer im Detail

Digitale Fieberthermometer

Preiswerte und zugleich genaue elektronische Temperaturmesstechniken haben auch dem Digitalthermometer (nach der Anzeigemethode auch LCD-Fieberthermometer genannt) als Fieberthermometer zu einem beachtlichen Marktanteil verhelfen können. Nachteilig erscheint hier lediglich die Voraussetzung einer ausreichend frischen Batterie, die am Ende ihrer Haltbarkeit zudem entsorgt werden muss. Die Maximalwertanzeige wird erreicht durch Beenden der Messung, sobald sich die gemessene Temperatur innerhalb einer gewissen Zeit nicht mehr erhöht. Das digitale Fieberthermometer erzeugt ein akustisches Signal, um das Ende der Messung anzuzeigen.

Funktionsweise

Beim digitalen Fieberthermometer wird die Temperatur über ein elektronisches Bauteil (Sensor) erfasst, das seinen elektrischen Widerstand entsprechend seiner Temperatur verändert. Diese Widerstandsänderung wird von einer elektronischen Schaltung, welche die genaue Temperatur-Widerstands-Relation des Sensors berücksichtigt, ausgewertet und in °C (Grad Celsius) oder °F (Grad Fahrenheit) angezeigt. Im Messbereich des Sensors ist der Zusammenhang zwischen Temperatur und Widerstand nahezu linear.
Die Genauigkeit des digitalen Fieberthermometers hängt davon ab, welche Toleranz bei der Herstellung des Sensors akzeptiert wird und ob der 37 °C-Punkt genau eingestellt wird. Genaue Anforderungen stellt zum Beispiel die Norm DIN EN 12470-3.

Infrarot-Fieberthermometer

Infrarot-Fieberthermometer messen die vom Trommelfell oder von der Stirn abgestrahlte Infrarotstrahlung. Diese wird mittels einer Linse auf einen Sensor übertragen, in einen Temperaturwert umgerechnet und angezeigt. Der Vorteil der Infrarot-Fieberthermometer gegenüber herkömmlichen Thermometern liegt in der kurzen, nur wenige Sekunden betragenden Messdauer. Das Angebot preiswerter Infrarot-Fieberthermometer hat in den vergangenen Jahren zugenommen, so dass sie inzwischen auch in ärztlichen Praxen und Kliniken verwendet werden. Auch die Geräte für den Hausgebrauch weisen nunmehr hinreichend präzise Messergebnisse auf, weshalb sie insbesondere bei der Fiebermessung bei Kleinkindern gern eingesetzt werden.

Infrarot-Thermometer zur berührungslosen Messung

Wird mit Infrarot-Fieberthermometern berührungslos gemessen, sind Schutzhüllen oder Desinfektionsmittel auch bei personenübergreifendem Messen unnötig; somit eignet sich diese Art von Fieberthermometern auch für groß angelegte Stichprobenkontrollen, beispielsweise bei Infektionsverdacht im öffentlichen Raum.
Seite „Fieberthermometer“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. Januar 2017, 10:26 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Fieberthermometer&oldid=161590521 (Abgerufen: 30. Januar 2017, 15:05 UTC)